News for target group “private sector firms”

Beam me up, Scotty

Das ist wohl eine Technologie, die unseres Wissens nach auf der Logimat (noch) nicht zu sehen sein wird. Aber im Zeitalter von IoT und Industrie 4.0 sind Big Data, Digitalisierung, Vernetzung und Künstliche Intelligenz, keinesfalls mehr futuristische Begriffe, sondern Realität geworden. Sensorik, 3D-Druck und Virtuelle Realität ergeben ganz andere Möglichkeiten, als dies noch für kurzem überhaupt vorstellbar war. Ganz besonders auch in der Intralogistik.

Die LogiMAT, die Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement findet dieses Jahr vom 10.-12. März 2020 in Stuttgart statt. Sie bezeichnet sich selbst als „Messe mit Mehrwert“ und verspricht einen vollständigen Marktüberblick über alles, was die Intralogistik bewegt. Die notwendigen Technologien für Intralogistiklösungen und Prozessmanagement sollen im Fokus stehen und die Einbindung moderner Technologien und Materialien in zukunftsfähige Lösungen für die Herausforderungen von Industrie 4.0 und IoT übergreifendes Thema der mehr als 1.600 internationalen Aussteller.

Wir werden vor Ort sein. Sie auch? Let´s meet!

(Photo: Free-Photos – pixabay.com)

Herzlich willkommen in 2020

Sind Sie gut im neuen Jahrzehnt angekommen? Die ganzen Mails schon gesichtet, die sich über die Feiertage angesammelt haben? Haben Sie die Zeit genutzt, um über neue Projekte, Vorgehensweisen nachzudenken?

Für uns war die Zeit vor den Feiertagen mit viel Inhalten gefüllt. Die Productronica, die SPS, vorher noch die Motek. Aufträge, die noch im letzten Jahr abgeschlossen werden mussten, neue Projekte, die schon vorbereitet wurden, dazwischen noch Weihnachtsfeiern, Grüße verfassen, Jahresabschlüsse, … und dazu noch das ganz normale Tagesgeschäft. Die Feiertage liegen hinter uns, die guten Vorsätze für das neue Jahr vielleicht auch schon, dann wird es Zeit wieder aktiv zu werden.

Ein großes Thema: Bindung von Bestandskunden, das wir hier noch gar nicht erwähnt haben. Ja, natürlich ist es wichtig, neue Kunden zu gewinnen, neue Märkte zu erschließen. Sobald Sie einen neuen Kunden gewonnen haben, gehört er zu den Bestandskunden. Aber anschließend sollte es sofort in das Management der Kundenbeziehung gehen. Der Bestandskunde sollte nicht nur ein Bestandskunde bleiben, sondern am besten noch ein Stammkunde werden und dabei dürfen wir natürlich die bisherigen Stammkunden nicht vergessen, sonst werden die bald zu ehemaligen Kunden. Also was tun? Natürlich muss das Ziel sein, dafür zu sorgen, dass die Kunden sich gerne an Sie binden, dazu gehört natürlich eine gute Betreuung. Bedenken Sie: wer ein Ohr an seinen Kunden hat, erfährt oft schon sehr frühzeitig, wenn Veränderungen anstehen, neue Techniken,
Entwicklungen und kann schon frühzeitig reagieren. Oder stellen Sie sich vor, Sie führen eine große Liste an Bestandskunden, nur leider gibt es diese Firmen
nicht mehr, Sie sind dort nicht mehr als Lieferant gelistet, der Leiter Entwicklung, der immer sehr gerne auf Grund Ihrer Zuverlässigkeit mit Ihnen
zusammen gearbeitet hat, hat das Unternehmen verlassen und der Nachfolger noch nie von Ihrer Firma gehört, …

Also: Pflegen Sie Ihre Bestandskunden (oder falls Sie jetzt denken: Wann soll ich denn das noch tun? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir Unterstützen Sie gerne)

(Photo: Free-Photos – pixabay.com)

Ein arbeitsreiches Jahr liegt hinter uns. Von Projekten im Automobil-Sektor über Digitalisierung und IOT, Elektronik und dem Bausektor und noch mehreren anderen.

Ja, die wirtschaftliche Situation verändert sich und wir, die andere Firmen dabei unterstützen auf dem Markt hier Fuß zu fassen oder ihre Geschäfte auszubauen, merken das sehr deutlich. Die Zeiten, dass Unternehmen händeringend nach Lieferanten mit freien Kapazitäten gesucht haben, sind in den meisten Branchen vorbei. Aber genau das ist unser Ansporn: Für unsere Kunden möglichst viel zu erreichen.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Zeit, besinnliche Feiertage und ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2020 und sind ab dem 7. Januar wieder wie gewohnt erreichbar.

Die Zeit verlängert sich für alle, die sie zu nutzen verstehen. (Leonardo da Vinci)

(Photo: Free-Photos – pixabay.com)

EMS and beyond: value-added services in the electronics industry

Dr. Claus Baumer folgte der Einladung der Estonian Electronics Industries Association in Tallin zur Seminar- und Networkingveranstaltung “EMS and beyond: value-added services in the electronics industry“

Viele interessante Vorträge und die Teilnahme an der Podiumsdiskussion zum Thema “on the future of EMS”, aber insbesondere die Begegnungen mit interessanten Menschen und Firmen aus der EMS-Industrie machten diese Veranstaltung für uns zu einem gelungenen Event.

Nähere Informationen zum Veranstalter und der Estnischen Elektronikindustrie finden Sie unter http://www.estonianelectronics.eu.

(Photo: MarkRubens – istockphoto.com)

SPS – Messe 26.-28.11.2019 in Nürnberg

„Mit ihrem einzigartigen Konzept bildet die SPS das komplette Spektrum der smarten und digitalen Automation ab – vom einfachen Sensor bis hin zu intelligenten Lösungen, vom heute Machbaren bis hin zur Vision einer umfassend digitalisierten Industriewelt.“

So macht die SPS, die Smart Production Solutions Messe, für sich selbst Werbung und ja, wir waren bisher immer begeistert, von der mechanischen Infrastruktur über Steuerungs- und Antriebstechnik, Sensorik, Software, industrielle Kommunikation und … .

Wir sind gerne auch dieses Jahr wieder vor Ort und informieren uns über neueste Entwicklungen. Wenn Sie mit uns unsere Begeisterung für Innovation und Technik teilen oder Ziele im Deutschen Markt verfolgen wollen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Wir freuen uns auf einen guten Austausch.

Geschäftspartnersuche für zwei Softwareanbieter erfolgreich abgeschlossen

Im Auftrag einer Wirtschaftsförderung waren wir gleich für zwei Softwarefirmen tätig, welche Komplettlösungen für Hotellerie und Gastronomie anbieten.

Mit den verschiedenen Softwaremodulen können Prozesse digitalisiert und optimiert werden.

Nicht nur in der Industrie sondern auch im Hotel- und Gastgewerbe sammeln sich unterschiedliche Daten. Angefangen von der Zimmerbelegung über den Einkauf bis hin zu speziellen Wünschen der Gäste. Selbst die Speicherung von Allergien und Unverträglichkeiten mit unmittelbarer Übertragung an Küche und Service ist möglich.

All diese Daten gilt es zu erfassen und auszuwerten, um mit individuell konfigurierbaren Statistiken fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Ressourcen werden besser genutzt, Abläufe optimiert und sowohl Gästewohl wie auch Servicequalität erhöht.

Wir haben erfolgreich neue Geschäftsbeziehungen initiiert und wünschen unseren Kunden und deren neuen Partnern weiterhin viel Erfolg!

(Photo: Chau Nguyen – pixabay.com)

Hannover Messe – Let’s meet

Natürlich sind wir dieses Jahr wieder auf der Messe in Hannover. Neue Technik, starke Unternehmen, interessante Menschen. Das können wir uns nicht entgehen lassen.
Sie sind auch da? Sie planen, erfolgreich in den Deutschen Markt zu starten oder aber Sie suchen zuverlässige Partner im Ausland? Sprechen Sie uns an. Wir treffen Sie gerne an Ihrem Stand oder ganz ungezwungen auf einen Kaffee. Business Development, Märkte und Analysen, Strategien entwickeln, B2B-Matchmaking, … können natürlich Themen sein.
Wir freuen uns, Sie Kennenzulernen und mit Ihnen über Ihr Unternehmen zu reden oder einfach nur darauf, einen spannenden Meinungsaustausch über die digitale Fabrik, integrierte Automation, künstliche Intelligenz oder andere interessante Themen zu führen.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: +49-7156-9278310, info@drbaumer.com.

 

You want to win or extend your market share in Germany? Let’s talk. We will gladly meet you at your booth or for a cup of coffee somewhere else. Business development, markets and analyses, develop strategies, B2B matchmaking … could be topics.
Contact us: +49-7156-9278310, info@drbaumer.com.

(Photo: Gerd Altmann, pixabay.com)

Kontakte, Kontakte / Termine, Termine …

Herzlichen Glückwunsch: Sie haben es heute tatsächlich geschafft, 50 neue Kontakte zu Ihrem Adressbuch hinzuzufügen. Mit zehn von ihnen ist schon einen Termin vereinbart!

Und wie sehen diese Termine dann aus? Sie treffen auf die Schildkröte, obwohl Sie Kratzbäume zu verkaufen haben. Haben den Whirlpool im Angebot für die Katze und für den Fisch gar das Ködersortiment zum Angeln.

Jetzt mal im Ernst. Wer keine Zeit zu verschwenden hat, muß diese sinnvoll nutzen.

Mit einer Marktanalyse, Überlegungen, wer tatsächlich Ihre potentiellen neuen Kunden sind, passiert das nicht. Sie bieten kundenspezifische Software-Lösungen für das Fertigungsmanagement an: dann ist der Großhändler nicht unbedingt der richtige Gesprächspartner.

Sie finden tatsächlich passende Unternehmen, die Ihrer Ansicht nach unbedingt Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung brauchen. Und dann? Eine mail an die info@ Adresse, ein Anruf bei der Telefonzentrale. Versuchen Sie es – wenn Sie genügend Zeit zu verschenken haben.

Geschäftsanbahnung auf Biegen und Brechen. Der effektive Weg sieht anders aus.

Eine qualifizierte Recherche und Analyse hilft weiter. Wer kommt überhaupt als künftiger Geschäftspartner in Betracht? Wer ist dort Ihr möglicher Ansprechpartner? Besteht aktuell Bedarf an ihrem Angebot. Und falls nicht jetzt, wann?

Wer Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung versteht, wird das passende Unternehmen als potentiellen Kunden finden.

Wer versteht, wie diese Unternehmen arbeiten, findet Ihnen den richtigen Gesprächspartner.

Die richtigen Fragen stellen, die zur Vorbereitung eines Termins gehören, hört sich einfach an. Tatsächlich wollen Sie Ihre Zeit nicht bei einem Unternehmen verbringen, das sich allgemein mal informieren will. Gibt es bereits ein Budget für Ihre Dienstleistung? Was sind die Bedingungen, um überhaupt an Ihren künftigen Partner liefern zu können. Welche Zertifizierungen müssen vorliegen?

Auf diese und viele anderen Fragen, finden Sie bei uns die Antworten. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: +49-7156-9278310, info@drbaumer.com.

(Photo: pixabay.com)

Let’s meet at SPS IPC Drives 2018 in Nuremberg!

Let’s meet at SPS IPC Drives 2018, in Nuremberg, Europe’s leading exhibition for
smart and digital automation. We will visit the event to meet with old and new international clients in person. If you plan to visit, as well, we are happy to discuss possible ways how we could contribute to your business development activities. Just get in touch.

(Photo: istockphoto.com)

Building a sales pipeline for a provider of IT services

Our client, an Eastern European provider of software development services, had specialist experience in designing and developing solutions for the food and beverages industry. The company wanted to understand better its opportunities in the German market. We researched and contacted IT solution providers, where our client could add value. In this way, we generated an initial sales pipeline, so our client could extend its own sales activities in Germany, more quickly. Our client appreciated that, on top of delivering leads and prospects, we worked in a transparent manner and gave valuable insight into the process of building the sales pipeline.

(Photo: adisa – istockphoto.com)